Liebe Sportkameraden*innen,

wende mich mal wieder mit einer Mail bei Euch. So fast drei Monate ohne sportliche Betätigung im Bowling neigen sich dem Ende entgegen. Was sich nach den Äußerungen vieler Ministerpräsidenten*innen und der Bundeskanzlerin sich nicht nach einem Ende anhört. Es wird spekuliert, dass der aktuelle Look Down eventuell verschärft und verlängert werden soll.

Persönlich kann ich mir nicht vorstellen, dass wir uns auf einer Bowlinganlage vor Mitte / Ende März begegnen werden. Sollte es anders kommen, freue ich mich natürlich.

Zu den aktuellen Informationen:

  • Dass die Bundesligasaison 2020 / 2021, ohne Wertung zu Ende ist, dürfte bekannt sein.
  • Die JHV der DBU, angesetzt für das letzte Wochenende im Februar im Mainz, ist zurzeit noch nicht abgesagt.

Es wird wohl aber auf eine digitale Versammlung hinauslaufen.

Offene Fragen müssen beantwortet werden.

Wird das Sportjahr verlängert?

Werden die Deutschen Meisterschaften noch ausgespielt?

Eventuell im 2. Halbjahr 2021?

Die aktuellen Ranglistenspiele 2020/2021 werden wie gewertet?

Geplant ist, die absolvierten Spiele der Saison 2020/2021 den Spielen der Saison 2019/2020 hinzuzurechnen und so eine dementsprechend Ranglisten Einstufung für die Saison 2021/2022 zu bilden.

Wahlen für den Vorstand finden erst im Kalenderjahr 2022 wieder statt.

  • Zurück zur Sektion

Die Sektionsversammlung findet einmal jährlich statt, ein Zeitpunkt ist in der Verwaltungsanweisung in der Sektion nicht vorgegeben (Punkt 8.3) Normalerweis haben wir uns meistens im März getroffen, in diesem Jahr haben wir vom Vorstand beschlossen, die Versammlung erst einmal nach hinten zu schieben. Die Sektionskasse, die Ergebnisse für das Kalenderjahr 2020, sind an den Landesfachverband RLP Kegeln e.V. weitergeleitet. Eine Kassenbuchprüfung hat in der Sektion noch nicht stattgefunden (Kontaktbeschränkungen). Wann dies möglich sein wird?

Für das Kalenderjahr 2021 haben wir noch keinen Haushaltsplan aufgestellt. Wir haben im Moment keine Anhaltspunkte, was das laufende Jahr noch für Überraschungen für uns bereithält. So stehen Fragen im Raum wie,

Landesmeisterschaften ja/nein? Wenn ja wann?

Kommt es 2021 zu Deutschen Meisterschaften? Wenn ja wann?

Haben wir Möglichkeiten unseren Sport im Ligen Bereich, wenn sich die Lage bessert, wieder in der gewohnten Form durchzuführen?

Die letzte Frage betrifft einmal uns selbst.

Können wir alle Sportler*innen nach längerer Abstinenz noch reaktivieren?

Hinzu kommt die bange Frage, wie viele Hallen werden die aktuelle Situation überstehen? Welche Hallen stehen uns dann für unseren Sport noch zur Verfügung?

Möchte die Liste nicht noch erweitern, dazu müssten die oben aufgeführten Punkte ausreichen. Wollte nur die Entscheidung des Vorstands erläutern, warum wir die Sektionsversammlung ersteimal nach hinten verschoben haben, bisher keine Kassenbuchprüfung erfolgt ist und warum wir keine Chance sehen, im Moment einen annähernd realistischen Haushaltsplan für das Kalenderjahr 2021 zu erstellen.

  • Aktuelle Zahlen für die Bestandserhebung auf den 01.01.2021 liegen noch nicht vor!
  • Eine Sache hat sich zum 01.01.2021 geändert. Der Beitrag pro Person für eine DKB Marke (Jahresbeitrag) hat sich erhöht. Könnt ihr in der Abrechnung der Marken für Euren Verein, als auch im Anschreiben des LFV vom 14.10.2020, nachlesen. Sollte Euer Verein im Laufe des Jahres eine neue DKB-Marke benötigen, kann diese über die Sektion (wie bisher) bezogen werden. Es werden dann von uns 20,00 € in Rechnung gestellt. Die Gebührenordnung wurde dementsprechend geändert, tritt zum 01.02.2021 in Kraft. Die GBO ist dem Schreiben als PDF beigefügt. 

Wenn weitere Informationen bei uns eintreffen, werden wir Euch entsprechend informieren. 

Bleibt alle gesund und munter, es kommen bessere Zeiten! 

     Hans-Jürgen Schmidt

            Vorsitzender

        Sektion Bowling

  im LFV Kegeln RLP e.V.